Freie Wähler werfen einen Blick in die Innenstadt

Wie die meisten anderen Fraktionen auch sind die Freien Wähler in diesen Tagen in verschiedenen Nagolder Ortsteilen unterwegs.

Aber wie läuft es eigentlich in der Innenstadt?

Auch hier wollen sich die Freien Wähler einen Blick vor Ort machen und laden deshalb interessierte Bürgerinnen und Bürger

am Mittwoch, den 3. April

zu einem kleinen Stadtrundgang ein.

 

Auf dem Stadtrundgang sollen verschiedene Themen näher beleuchtet werden.

Los geht es um 17.30 Uhr bei der KITA im Riedbrunnen. Roman Benz, Kandidat der Freien Wähler für den Gemeinderat, wird direkt vor Ort seine Pläne für den Neubau einer weiteren KITA gleich neben der seit der Landesgartenschau bestehenden KITA erläutern.

Entlang der Schillerstraße wird er dann mit seinem Fachwissen neue Gebäude und sanierte Gebäude unter die Lupe nehmen.

Auch Ralf Benz ist auf der Kandidatenliste der Freien Wähler zu finden. Er wird auf dem „Benz-Careé“ die bisherige Entwicklung des Geländes beleuchten und auch auf seine Pläne für ein Ärztehaus auf diesem Gelände eingehen. Angesichts des drohenden Ärztemangels auch in Nagold ein sehr bedeutendes Projekt für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nagold.

Eines der wichtigsten Neubauprojekte der letzten Jahre in Nagold war das Anker-Areal. Auch hier haben die Freien Wähler mit Ulrich Häfele einen Kandidaten, der aus erster Hand Informationen über die Entstehung des markanten dreiteiligen Gebäudes geben kann.

Weiter geht es dann zum Modehaus Reichert1850. Geschäftsführer Christoph Leins, der für den Gemeinderat und den Kreisrat kandidiert, wird hier über Freud und Leid eines Nagolder Einzelhändlers berichten. Viele junge Akteure wie er versuchen die Attraktivität der Innenstadt hoch zu halten und nach Möglichkeit zu verbessern. Angesichts des boomenden Online-Handels keine leichte Aufgabe.

Davon weiß dann auch Sigi Plaschke zu berichten. Sie besuchen wir in ihrem Weinladen am Unteren Markt. Sie ist schon lange als Gemeinderätin und im Gewerbeverein, im City-Verein und im Werbering ehrenamtlich für die Stadt Nagold aktiv und hat ein waches Auge auf die Entwicklung der Innenstadt.

Vom Weinladen aus werfen wir dann noch einen Blick auf den Pausenhof des OHG. Hier werden die Teilnehmer am Stadtrundgang vom Stadtrat Ulrich Hamann noch über die Planungen für das Parkhaus Nord informiert. Wenn alles glatt läuft, werden hier schon im Herbst die Bagger rollen.

Nach dem Gang durch die Stadt besteht noch die Möglichkeit im Adler einzukehren und über das Gesehene und Gehörte ins Gespräch zu kommen.